Meditationskurs
für
Musiker

Klangprojektion & Bühnenpräsenz

Klangprojektion ist unsere Fähigkeit einen Klang oder einen melodischen Verlauf in unserem Fühlen Gestalt und Intensität annehmen zu lassen bevor  wir ihn physisch durch unser Spiel erklingen lassen. Allem was wir tun geht unbewusst oder bewusst ein Vorfühlen und eine Projektion voraus und gibt unserem Tun eine Richtung. Doch gerade Klang und Musik werden zutiefst durch dieses Vorfühlen gestaltet und mit unserer Umgebung und unserem Publikum in Einklang gebracht.

Bühnenpräsenz bedeutet, dass wir im hier und jetzt präsent sind. Es bedeutet, dass wir uns mit unseren Sinnen weit öffnen, dass wir zuschauen wie wir mit dem Außen resonieren und das Publikum und unsere Umgebung in uns selbst erleben.

Um Klangprojektion und Bühnenpräsenz in uns zu schulen erkunden wir das Bewusstsein von Sat Nam Rasayan und bringen es mit Übungen und Meditationen aus der zeitgenössischen Musik zusammen.

Sat Nam Rasayan ist eine sehr alte Heilkunst, die dem menschlichen Bewusstsein ermöglicht, einen Zustand tiefer innerer Stille und Einheit zu erfahren. Sat Nam Rasayan wurde in seiner Essenz lange Zeit ohne Worte weitergegeben. In den letzten 40 Jahren wurde es durch Guru Dev Singh Khalsa aus Mexiko weltweit gelehrt.

 

Wenn Du Dich selbst fühlst, Dir gewahr wirst, wie deine Umgebung in Dir wirkt, wie diese Wirkung sich ständig wandelt und fortentwickelt und wie all dies in deinem Fühlen eine Spur hinterlässt, so beginnst Du in Dir selbst die ganze Welt zu erleben.

Indem wir diese Empfindungen geschehen lassen und mit ihnen verschmelzen, entsteht in uns ein Raum von Leere und innerer Stille. Ein Raum, in dem die Dinge beginnen zu fließen und sich in ihrer eigenen Essenz entfalten.

Sat Nam Rasayan bedeutet „Fließen im wahren Sein“

 

Wenn Du als Musiker vor einem Publikum spielst, so werden Zuhörer, Zeit und Raum Teil deines Konzertes. Manchmal fühlt man sich unverbunden und isoliert von seiner Umgebung. Dann gelingt es vielleicht deine Interpretationen technisch virtuos zu bewältigen, aber der Kontakt zu Zeit, Raum und Publikum scheint verloren.

 

Der Zustand von Einheit und innerer Stille hilft dir, Dich wiederzufinden. Du beobachtest, wie deine Umgebung sich in deinem Fühlen ausdrückt, Du spürst, wie deine Spielart und deine Gesten das Publikum berühren, Du beginnst mit den Eindrücken zu verschmelzen, die das Publikum in Dir hinterlässt und schließlich wirst Du, dein Publikum und deine Musik Eins.

 

Du wirst zu einem Beobachter, der die Musik geschehen lässt, die durch deine Hände Form und Gestalt annimmt. Die Art und Weise, wie Du deinen Klang vorfühlst, deine Bewegungen, deine Intonation und Präzision, bestimmt, wie deine Musik aufblüht und in Erscheinung tritt. Du schaffst einen Raum in dem die Musik in ihrer Essenz zu fließen beginnt.